Aktuelles

derStandard - KarrierenStandard Juni 2018

Ich will Konfliktfähigkeit stärken - Jobgespräch in KarrierenStandard vom 14.6.2018, S 2

Moments 11/2013

Fehler im Job - moments 11/2013 S. 114-116

PERSPEKTIVE MEDIATION 4/2013

Wirtschaftsmediation zum Nachlesen

Einblicke in die Erfolgsgeheimnisse der Wirtschaftsmediation.

April 2013, 270 Seiten
Angelika Konrad Mitautorin sowie Koordinatorin dieses Handbuches

Wirtschaftsmediation gewinnt immer mehr an Bedeutung. Viele zwischen und innerbetriebliche Konflikte lassen sich dadurch effizient und nachhaltig lösen. Herkömmliche teure und langwierige Gerichtsverhandlungen können durch Mediationsverfahren vermieden werden. Im Mediationsprozess werden konsensuale und zukunftsorientierte Lösungen mit Unterstützung der neutralen WirtschaftsmediatorIn durch die Konfliktparteien eigenständig erarbeitet.
In diesem Buch geben Mitglieder der Experts Group WirtschaftsMediation, die als UnternehmensberaterInnen und eingetragene MediatorInnen sowohl über betriebswirtschaftliches Fachwissen als auch eine umfassende Mediationsausbildung verfügen, einen breiten Überblick über das weite Einsatzgebiet der Mediation im wirtschaftlichen Kontext. UnternehmerInnen und Führungskräfte finden in diesen Beiträgen hilfreiche Impulse und Anregungen für ihre wichtigen Aufgaben im Konfliktmanagement.

Einblicke: Inhaltsverzeichnis, AutorInnenverzeichnis
Bestellung: über den Buch&mehr webshop der WKO oder mittels Bestellformular

"DSGVO fit - Datenschutz im KMU" ODER "Vereins-Knowhow DSGVO"

Ein 4-stündiges DSGVO-Seminar beleuchtet alle wichtigen Aspekte mit Praxisbezug. Es erwarten Sie keine sperrigen Paragraphen und Gesetzestexte, sondern eine verständliche Aufbereitung, wie Datenschutz im KMU/imVerein umzusetzen ist.

Bei Interesse Anfrage bitte richten an a.konrad@ks-ub.com.

Die Datenschutz-Grundverordnung ist als EU-Verordnung in jedem EU-Mitgliedstaat unmittelbar gültig; sie enthält jedoch einige Öffnungsklauseln, die dem nationalen Gesetzgeber einen gewissen Spielraum gewähren um Einzelheiten in angepasster Weise zu regulieren. Diesbezüglich wurde in Österreich das „Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018“ beschlossen, das ebenfalls mit 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Auch hier gewährt der Gesetzgeber keine Übergangsfristen. Es kommen somit wesentliche Neuerungen auf Unternehmen aller Branchen sowie auf Vereine zu.

Verpflichtende Schritte wie jedenfalls die Führung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten oder gegebenenfalls die Ernennung eines Datenschutzbeauftragten, Informationspflichten, Mitgliederbetreuung, Abwicklung von Spenden, hängen nicht nur von verschiedenen Kriterien wie Umgang mit sensiblen Daten und Kerntätigkeit, Betriebsgröße (Mitarbeiterzahl) ab, sondern ersetzen auch die bisherige Meldepflicht in das Datenverarbeitungsregister (DVR) und können durch die Datenschutzbehörde im Rahmen ihrer Untersuchungsbefugnis kontrolliert und im schlimmsten Fall per Verwaltungsstrafe sanktioniert werden.

IRIS AUSZEICHNUNG FÜR GELEBTE KONFLIKTKULTUR

Seit 2013 wird jährlich österreichweit die IRIS für gelebte Konfliktkultur im Rahmen einer feierlichen Galanacht verliehen.

Die IRIS 2013, 2014, 2015, 2016 und 2018 zeichnete Unternehmen und Organisationen sowie öffentliche Verwaltungen für ihre gelebte Konfliktkultur und partizipative Gesprächskultur aus und wird jährlich im Rahmen einer Gala als Skulptur verliehen. Mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und Wertorientierung soll die IRIS eine Gütesiegel-Funktion wahrnehmen.

Die feierliche  IRIS-Galanacht  am Montag, 18. Juni 2018 in Graz holte zum 5. Mal österreichweit Beispiele von best practice auf die Bühne. Mehr Informationen unter http://www.iris.or.at .


Initiatoren:
Angelika Konrad | Wolfgang Konrad


Näheres zur IRIS-Fachtagung sowie IRIS-Galanight

Neuigkeiten können zwar an Aktualität verlieren, jedoch nie an Informationswert.

KLEINE ZEITUNG 30/03/2013

MEDIATIONSLEHRGANG

Trainerin bei KEPOS.

DIE PRESSE 19/10/2012

Konflikte durch Mediation lösen - Interview mit A. Konrad

Expertenrunde - Lehrlingsmediation